Weihnachtsmarkt „Heinzels Wintermärchen“ und Eisbahn

Der Alte Markt vor dem Kölner Rathaus und der Kirche St. Martin, in Sichtweite des Doms, präsentiert sich auch in diesem Jahr ab Ende November wieder in vorweihnachtlichen Glanz. Der Weihnachtsmarkt erstreckt sich bis zum benachbarten Heumarkt.

Schneemänner in Weichnachtsstimmung

(c) Stephen Coburn – Fotolia

Wen wundert es da, dass bei den Ur-Kölnern der Weihnachtsmarkt in der Altstadt vielleicht der beliebteste in der Stadt ist. Verantwortlich für diesen weihnachtlichen Glanz sind die berühmten Kölner Heinzelmännchen. Sie pflegen die alten Bräuche auf dem Weihnachtsmarkt und verhindern jeden neumodischen Schnickschnack. Aus ihren Verstecken beobachten sie stets aufmerksam das weihnachtliche Treiben.

Kinder aufgepasst! In der Heimat der Heinzel gibt es viel zu erleben und zu entdecken. Habt ihr schon die vielen versteckten Heinzelmännchen gesehen, die aus ihren Verstecken das weihnachtliche Treiben beobachten? Neben dem alten Pferdekarussell aus dem 19. Jahrhundert und dem Kinderriesenrad von 1920 ist für Kinder vor allem die Spielzeuggasse ein drängendes Ziel auf dem Kölner Weihnachtsmarkt.

Wunderschöne Fachwerkstände vor der Kulisse schöner Bürgerhäuser mit Spitzgiebeln präsentieren romantische Geschenkideen kunsthandwerklicher Art und verleihen dem Weihnachtsmarkt mit seiner ruhigen, besinnlichen Atmosphäre einen eigenen Charakter.

Handwerker, Kaufleute und Marktwirte verbreiten eine weihnachtliche Stimmung, die den Besucher an längst vergessene Zeiten erinnert. Die behaglichen Holzbuden stehen in kleinen, verwinkelten Gassen, die – wie einst die Zünfte – in Themen unterteilt sind. Dazwischen laden gemütliche Plätze mit urigen Schankhäusern zum geselligen Beisammensein ein.

Hier füllt sich der Wunschzettel ganz schnell mit Dingen, die es in den modernen Kaufhäusern kaum noch gibt. Ein echter Renner ist auch das Weihnachtspostamt. Hier gibt es nicht nur die besonderen Heinzelmarken, sondern Kinder können ihre Wunschzettel direkt an das Christkind oder den Weihnachtsmann schicken. Das Besondere: Jedes Kind erhält bis Weihnachten eine Antwort – egal ob es seinen Brief nach Engelskirchen oder Himmelspforten schickt…

Die Geschichte der Heinzelmännchen

Erstmals erwähnt wurden die Kölner Heinzelmännchen im 18. Jahrhundert. Der Legende nach halfen sie den faulen Handwerkern der Zunftgassen nachts bei der Arbeit. In Skandinavien dienen sie auch als fleißige Helferlein des Weihnachtsmannes – warum also nicht auch in Deutschland?

Die Eisbahn in Köln

In diese märchenhafte Atmosphäre fügt sich auf dem Heumarkt eine einzigartige Eislaufbahn ein. Mit dem romantischen Eis-Erlebnis haben die Kölner Heinzelmännchen die wohl schönste innerstädtische Open-Air-Eisbahn Deutschlands gebaut.

Eine große Eisfläche, lange Laufwege und Bahnen zum Eisstockschießen und vieles mehr lassen hier die Herzen der Besucher höher schlagen

Anzeige


 

Termine und Öffnungszeiten des Kölner Weihnachtsmarktes Heimat der Heinzel 2021

Am Alten Markt

22.11.2021 – 23.12.2021

Täglich 11 bis 22 Uhr

Termine und Öffnungszeiten der Kölner Eisbahn

Am Heumarkt

22.11.2021 – 09.01.2022

Täglich 10 bis 22 Uhr

24. und 25. Dezember geschlossen

Veranstaltungsort des Kölner Weihnachtsmarktes Heimat der Heinzel und der Eisbahn 2021

Weihnachtsmarkt der Heinzel

Alter Markt / Heumarkt,
50667 Köln

NRW
Deutschland

Weitere Infos über den Weihnachtsmarkt Heinzels Wintermärchen auf der Website

Werbung

2 Planmäßige Daten

Veranstalter