Werbung


Advent auf der Burg Ronneburg

Im hessischen Ronneburg findet in jedem Jahr der historische Weihnachtsmarkt statt, der nicht nur Besucher aus der Region anlockt. Sie kommen aus ganz Deutschland und angrenzenden Ländern, da sich dieser Weihnachtsmarkt seinen Ruf erarbeitet hat.

Im Glanz der historischen Weihnacht

©Subbotina Anna – stock.adobe.com

Die Burg ist voller Leben und bis in alle Winkel mit Ständen gefüllt.

Unter den Besuchern sieht man überall junge Männer in Rüstungen und junge Frauen in mittelalterlichen Gewändern, die zur Atmosphäre der Burg beitragen.

Dieses vorweihnachtliche Event erwartet die Besucher jeweils an den ersten drei Advents-Wochenenden.

Auf dem historischen Markt auf der Burg und in vielen Räumen der Burg findet man festlich geschmückte Marktstände, die von Haushaltswaren über Kunsthandwerk bis hin zur Weihnachtsdekoration alles anbieten, was das auf Weihnachten orientierte Herz begehrt.

Mittelalterliches Handwerk auf dem Weihnachtsmarkt

Dieser Weihnachtsmarkt ist nicht wie wie viele andere. Die Kulisse der Ronneburg bietet den vielen Handwerkern ein einmaliges mittelalterliches Ambiente.

Hier können sich die Glasbläser, Keramiker, Korbflechter, Spinnerin, Gold- und Silberschmiede, Drechsler, Holzschnitzer, Ledermacher, Wollefärber und Kräuterfrauen mit ihren alten und ehrwürdigen Tätigkeiten und Künsten entfalten.

Sie bieten ihre Waren feil und sind sich auch nicht zu schade, um genau ihr Weihnachtsgeschenk ganz speziell für sie zu fertigen. Und sie können ihnen dabei über die Schulter schauen. Auch andere Händler mit historischen Warenangeboten erfreuen das Auge und verlocken zum Kauf von Weihnachtsgeschenken.

Die Schmiedearbeiten sind nicht weniger beeindruckend. Messer- und Helmschmiede formen mit kräftigen Schlägen glühendes Eisen auf dem Amboss.

Anzeige


 

Mittelalterliche Gaukler, Minnesänger und Feuerspucker

Harfenspieler und Minnesänger erfreuen die Besucher mit alten Liedern. Weihnachtliche Musik aus verschiedenen Epochen begleiten die Besucher auf ihrem Bummel durch die Burg.

Zum Abend hin treten Feuerspucker und Gaukler auf und jeweils um 18 Uhr spielt der Turmbläser Weihnachtslieder vom Bergfried.

Ein Duft nach Kaffee, Kuchen und Met

Der Duft von Glühwein, Pfefferkuchen und gebrannten Mandeln lädt zum Verweilen ein und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm verbreitet Weihnachtsstimmung.

In den Rieneck‘schen Gemächern riecht es anregend nach Kaffee und selbstgebackenem Kuchen. Im Burghof und vor der Burg werden würzige Fladen, süße Waffel, knuspriger Flammkuchen aus dem Elsass, heiße Maronen, deftiges Knoblauchbrot und Wildspezialitäten aus dem Büdinger Wald feilgeboten.

Tägliches Krippenspiel um 17 Uhr

Jeweils um 17 Uhr wird die Weihnachtsgeschichte als lebendes Krippenspiel mit Maria, Joseph, dem Esel, dem Engel und den Hirten mit den Schafen, die das Kind im Stall anbeten, vor der Burg aufgeführt.

den heiligen Nikolaus mit seinen Engeln und ein Krippenspiel, jeweils um 17 Uhr, sowie alte Handwerkskunst, weihnachtliche Musik und viele Gaumenfreuden lassen den Weihnachtsmarkt in Ronneburg zu einem echten Erlebnis werden.

Termine und Öffnungszeiten Historischer Weihnachtsmarkt auf Burg Ronneburg

Samstag, 1.Dezember 2018 von 11:00 – 20:00 Uhr

Sonntag, 2. Dezember 2018 von 11:00 – 20:00 Uhr

Samstag, 8.Dezember 2018 von 11:00 – 20:00 Uhr

Sonntag, 9. Dezember 2018 von 11:00 – 20:00 Uhr

Samstag, 15.Dezember 2018 von 11:00 – 20:00 Uhr

Sonntag, 16. Dezember 2018 von 11:00 – 20:00 Uhr

Eintrittspreise für Historischer Weihnachtsmarkt auf Burg Ronneburg

Es gelten die normalen Eintrittspreise der Burg, kein extra Eintritt.

Veranstaltungsort Weihnachtsmarkt auf Burg Ronneburg

Burg Ronneburg

63549 Ronneburg

Hesen

Parkmöglichkeiten Burg Ronneburg

Parken (Gebühr 2 €) können Sie an der Burg.

Weitere Informationen zum Weihnachtsmarkt auf der Ronneburg im Internet: www.burg-ronneburg.de/historischer-weihnachtsmarkt/

Werbung