Werbung


Das „Weihnachtslicht“ von Herford

Ein stimmungsvoller Weihnachtsmarkt auf mehreren Plätzen und Märkten

Wenn das Herforder Weihnachtslicht am Montag vor dem 1. Advent eröffnet wird, dann verwandelt sich Herfords Innenstadt alljährlich in ein buntes Lichtermeer. Mehr als 20.000 Lichter sorgen für weihnachtichen Glanz und machen einen Besuch oder Einkaufsbummel zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Eissterne Lichter im Winter

©francis bonami – stock.adobe.com

Der Herforder Weihnachtsmarkt, das „Weihnachtslicht“, ist das strahlende und besinnliche Markenzeichen der Werrestadt.

Allein schon der Weihnachtsbaum auf dem Rathausplatz ist im wahrsten Sinne des Wortes ein leuchtender Hingucker. Diese Baumbeleuchtung mit über 25.000 LEDs macht dem Slogan des Weihnachtsmarktes alle Ehre.

Einzigartig ist der Engel-Walk-Act, den es so nur in Herford gibt. Ausgestattet mit Schreibmaschine und Geige nehmen die Himmelsboten die Wünsche der Passanten auf und schicken diese als musikalische Gruß gen Himmel.

Alter Markt

Der Alte Markt ist Mittelpunkt und gelebtes Zentrum der Stadt.

Hier stehen zahlreiche weihnachtlich geschmückte Hütten, die alle mit einem ganz unterschiedlichen kulinarischen Angebot aufwarten.  Hier findet man aber auch die echte Attraktion des Weihnachtslichtes, die „Ravensberger Himmelspforte“. Dies ist eine fast 20 m hohe Tanne mit zahlreichen leuchtenden Sternen.

Auch die „Herforder Lebenslichter“ haben ihre Geschichte. Jedes dieser Lebenslichter ist für ein neugeborenes Kind in den Herforder Kliniken vorgesehen. Mit jedem geborenen Baby in der Weihnachtszeit wechselt ein Stern seine Farbe, bei einem Mädchen in rot, bei einem Jungen in blau. Zusätzlich begrüßt eine Fanfare den neuen Erdenbürger.

Eine geniale und stimmungsvolle Idee. Hier in Herford möchte man wahrlich geboren werden.

Neuer Markt

Der Neue Markt als Zentrum der Herforder Neustadt ist einer der schönsten Herforder Plätze. Die Kulisse ist geprägt von Fachwerk- und Renaissancearchitektur.

Hier erwartet die Besucher des Weihnachtsmarktes eine gemütliche Atmosphäre im Schatten der Johanniskirche.

Linnenbauerplatz

Traditionell gibt sich das Weihnachtslicht auf dem Linnenbauerplatz. Hier lockt ein original Tipi-Zelt die jungen Besucher zu Märchen- und Vorlesestunden.

Das 1909 eingeweihte Denkmal zeigt den letzten Herforder Handweber, der seine Leinenballen zum Großhändler in die Stadt gebracht hatte und verkaufte. Nun lächelt er verschmitzt und zählt das erhaltene Geld.

Gänsemarkt

Für die Besucher, die es lieber etwas ruhiger und beschaulich mögen, bietet der Gänsemarkt das beste Flair. Hier gibt es viele Attraktionen für die Kleinen.

Märchenhütten und die Kindereisenbahn bilden dort die stimmungsvolle Kulisse, die vor allem Kinderaugen zum Strahlen bringt. Traumhaft ist auch das Angebot geführter Märchen-Touren über den Gänsemarkt.

Münsterkirchplatz

Der Münsterkirchplatz besticht durch seinen historischen Weihnachtsmarkt. Beerenwein und Spießbraten, traditionelles Kunsthandwerk und ein Programm gestaltet von Gauklern und Musikern lädt die Besucher zum Verweilen ein.

Wenn ihre Kinder mit dem handbetriebenen Kinderkarussell fahren möchten dann sind sie als Eltern gefordert: Für die Bewegung ist ihre Hilfe erwünscht.

Anzeige


 

Termine und Öffnungszeiten Weihnachtslicht in Herford 2021

22. November – 30. Dezember 2019

Montags bis Samstags 11:00 bis 21:00 Uhr

Sonntag  14:00 bis 21:00 Uhr

24.- 26. Dezember geschlossen

Alter Markt und Neuer Markt
Montag bis Mittwoch von 11 bis 21 Uhr
Donnerstag bis Samstag von 11 bis 22 Uhr
Sonntag von 14 bis 21 Uhr

Gehrenberg und Linnenbauerplatz
Montag bis Samstag von 11 bis 20 Uhr
Sonntag von 14 bis 20 Uhr

Münsterkirchplatz
Montag bis Donnerstag von 11 bis 20 Uhr
Freitag und Samstag von 11 bis 21 Uhr
Sonntag von 14 bis 20 Uhr

Gänsemarkt
Montag bis Samstag von 11 bis 21 Uhr
Sonntag von 14 bis 21 Uhr

Veranstaltungsort Weihnachtslicht in Herford 2021

Alter Markt, Neuer Markt, Gehrenberg, Linnenbauerplatz, Münsterkirchplatz, Gänsemarkt

32052 Herford

Deutschland
NRW

Weitere Informationen auf der Website vom Herforder Weihnachtsmarkt